07. 09.
2016

Cevicheria – peruanische Küche in Kreuzberg

Für den neuen Internetauftritt der Immowelt wurde ich gebeten, eine Empfehlung für ein Restaurant in Berlin zu geben, was mich inspiriert hat oder mir besonders gefällt.
Na ja, das war ganz schön schwierig. Ich bin ja nicht mehr Mitte 30 (schade eigentlich) und wohne etwas abseits vom Schuss. Das sind nicht gerade die besten Voraussetzungen, um superhippe Tipps zu geben. Aber ich habe mir einfach gesagt: “Hey, hipp machen alle und man muss schließlich nicht auf jeden Zug aufspringen”.
Und dann fiel mir die Cevicheria am Kottbuser Tor ein.
Das ist meine Empfehlung, die Ihr auf der Homepage der findet: https://www.immowelt.de/suche/berlin/wohnungen/mieten
Rohen Fisch gibt es nicht nur als Sushi. Das habe ich auf einem Event vor einiger Zeit gelernt, als Ceviche, frisch vor meinen Augen zubereitet und serviert wurde.

Ceviche (gespr. Ceevietsche) ist ein peruanisches Nationalgericht. Weißfleischiger Fisch wird in dünne Scheiben geschnitten oder gewürfelt und mit Limettensaft und vielen scharfen Zutaten, wie Chili, roten Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch mariniert.
Und es schmeckt unfassbar gut!

Cevicheria_by-LovelyLink_95-2

Der Fisch oder die Meeresfrüchte sind nicht komplett roh, sondern kalt gegart, weil die Marinade das Eiweiß denaturiert.

Wer in Kreuzberg nur Dönerbuden vermutet, liegt völlig falsch. Hier gibt es hervorragende Restaurants sämtlicher Nationalitäten.

Und seit im November 2013 die Cevicheria eröffnet hat, ist die Gegend um das Kottbusser Tor wieder um eine kulinarische Errungenschaft reicher.

Cevicheria1

Mit ihren in Aquatönen gestrichenen Wänden, den Holztischen und der wunderschönen Blumendeko wirkt sie nicht durchgestyled, sondern hell und einladend wie eine südamerikanische „cantina“ .

Cevicheria_by-LovelyLink_14

Die Geschäftsführerin Jana Daedelow erzählt mir, dass Sie während ihrer häufigen Aufenthalte in Südamerika gemeinsam mit dem zweiten Inhaber den Entschluss gefasst hat, Deutschlands erste Cevicheria zu eröffnen.

Die vom Chefkoch Diego Castro zubereiteten Gerichte sprechen sowohl den Gaumen als auch die Augen an.

Neben der klassischen Ceviche , gibt es Gerichte wie Miesmuscheln mit Koriander-Chili-Salsa, Pulpo Carpaccio in Olivencreme, aber auch gegrilltes Lachsfilet mit Backtomaten.

Cevicheria_by-LovelyLink_68

Auf der Getränkekarte findet man neben ausgesuchten Weißweinen auch das peruanische alhoholfreie Nationalgetränk „Chicha Morada“, was auf Basis von Lila-Mais hergestellt wird und natürlich den „Pisco sour“, ein Cocktail mit Traubenschnaps, Limettensaft und Eiweiß.

Die kleine aber feine Karte wechselt alle zwei Wochen, um möglichst saisonale Lebensmittel anbieten zu können, aber gibt damit auch immer wieder neue Einblicke in die Geschmacksvielfalt der peruanischen Küche.

Cevicheria_by-LovelyLink_99-2

Man merkt sofort, dass hier mit Leidenschaft gekocht wird.

Für mich ist die Cevicheria immer noch ein echter Geheimtipp.

Cevicheria
Dresdener Straße 120
10999 Berlin
Tel: 030-55624038
info@cevicheria-berlin.com

Alles Liebe, Sabrina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.