03. 10.
2014

Apfel Tarte

Passend zum langen Wochenende und dem tollen Wetter, habe ich eine schnelle und leckere Apfeltarte gebacken.

 

Unknown

 

Äpfel gibt es ja im Moment genug..für die Tarte brauchst Du noch Folgendes:

  • 150g Mehl
  • 50g Puderzucker
  • 100g kalte Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 2-3 Boskop Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3-4 EL Aprikosenkonfitüre

Das Mehl wird mit dem gesiebten Puderzucker, der in Stückchen geteilten Butter, der Prise Salz und dem Eigelb vermischt und zu einer Kugel geformt und für 15 Minuten kalt gestellt. In der Zeit könnt Ihr die Tarteform einfetten und den Ofen auf 200°C (Ober-und Unterhitze) vorheizen. Dann wird der Teig dünn ausgerollt und in die Form gegeben. Die überstehenden Ränder kannst Du entfernen und evtl. für ein oder zwei kleine Tarteformen nutzen. Die Äpfel habe ich nicht geschält, aber halbiert und in dünne Scheiben geschnitten. Damit sie nicht braun werden, musst Du sie mit Zitronensaft beträufeln und kreisförmig auf den Boden legen und den braunen Zucker darüber streuen. Anschließend für ca. 35 Minuten auf der untersten Schiene backen. Der Kuchen ist fertig, wenn der Teig goldbraun und die Äpfel weich sind. Auf den noch warmen Kuchen streichst Du die mit Wasser vermischte Konfitüre.

 

IMG_5090

IMG_5101

 

Bon appetit und liebe Grüße,

Sabrina

 

Ein Kommentar zu “Apfel Tarte

  1. Hab dafür extra so eine gläserne Backform angeschafft. Wir haben immer so einen Apple-Pie gemacht mit Teigstreifen drüber. Der hier sieht aber auch gut aus. Zu Weihnachten wäre vielleicht auch noch etwas Zimt ganz gut, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.