21. 05.
2015

Rhabarber Crumble

Meine Tochter und mein Mann haben eine mittelschwere “I mog net” Allergie gegen Obst… Daher habe ich es auch bisher nicht gewagt, so etwas “Exotisches” wie Rhabarber auf den Tisch zu bringen…

Da sitze ich nun letzte Woche mit meinem Mann im SOHO HOUSE in Berlin und er schlägt mir tatsächlich vor, einen Rhabarber Crumble zu bestellen. Völlig verdutzt fragte ich ihn, ob er nur die Streuseln essen würde und mir den Rhabarber unterschieben möchte.. Aber nein, alles mitsamt einer Kugel Vanilleeis wurde verspeist. Ich muss sagen, es war auch wirklich ein Traum! Und diesen Traum gibt es jetzt auch bei mir, super schnell gemacht und super schnell verputzt.

Rhabarber

Rezept für Rhabarber Crumble:

Ihr braucht:

  • 4 mitteldicke Stangen Rhabarber
  • 4 El Orangensaft
  • 1 El Vanille-Puddingpulver
  • 175 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker

Rhabarber

Den Rhabarber häuten und in 1-2 cm kleine Stücke schneiden. Je kleiner die Form, desto kleiner die Stücke. Die restlichen Zutaten mischen ohne dass Klumpen entstehen und die Stücke dazu geben. Diese Mischung kann gerne etwas ziehen.

Rhabarber

Streusel:

  • 150 g Mehl
  • 1 Tl Backpulver
  • 65 g Zucker
  • 65 g Butter
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 1El Wasser
  • Zimt nach Geschmack

Die Rhabarbermischung mit etwas Saft in kleine Förmchen oder eine große geben. Den Streuselteig zu einer Kugel formen und dann über die Rharbarbermischung krümeln. Im heißen Ofen bei 200° C auf der 2. Schiene von oben ca. 15-20 Minuten backen. Aber passt auf, je dicker die Streusel sind, desto schneller verbrennen sie auch. Ich spreche aus Erfahrung..

Am besten schmeckt der Crumble warm, mit Puderzucker bestreut und einer Kugel Vanille-, Zimt- oder Mandeleis.

Rhabarber

Lovely Tipp:
Toll kann man den Rhabarber nach dem obigen Rezept auch ganz schnell zu Kompott verarbeiten. Dabei wird die Mischung einfach für 10 Minuten eingekocht. Das schmeckt super mit Vanillepudding!

Lasst Euch den leckeren Rhabarber Crumble schmecken!

Rhabarber5

Ganz lieben Gruß,

Sabrina

8 Kommentare zu “Rhabarber Crumble

  1. Phantastisch-Ich liebe Rhabarber!
    Ganz schnell gemacht-ich drücke mich eigentlich immer davor, Rhabarberkuchen zu backen-aber jetzt so ohne Boden (das spart Arbeit und Zeit)….ich werde mich daran versuchen!
    Danke,
    Claudi

    1. Liebe Claudi, ich sag´s ja: Das dauert keine 20 Minuten! Viel Spaß beim nachbacken! Ganz liebe Grüße

  2. Lecker, lecker, ich hab zuletzt noch Rhabarbersirup gemacht. Da könnte ich mit Rhabarber-Crumble eigentlich direkt weitermachen 😉

    1. Liebe Moni, das ist prima, ich freue mich!! Dir auch ein supi langes Wochenende und ganz liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.