31. 12.
2015

Welcome 2016 und ein dickes Dankeschön an Euch Alle

Bevor Ihr Euch jetzt fertig macht, um vielleicht bei Freunden in großer Runde oder aber ganz gemütlich zu Hause den Jahreswechsel zu begehen, möchte ich Euch DANKE für ein tolles Jahr 2015 sagen.

Danke für das fleißige Lesen, Eure Treue, auch wenn der nächste Beitrag mal auf sich warten ließ, und Eure lieben Kommentare!
Ich habe durch meinen Blog so viele nette Menschen kennengelernt, die ich nicht mehr missen möchte. Viele nette und treue Leser/innen, die fleißig kommentieren und mir so tolles Feedback geben.
Aber auch viele tolle Bloggerkollegen/innen, deren Blogs ich schon seit Jahren lese und die ich nun auch persönlich, zum Beispiel bei den Food Blog Days, der BLOGST!, bei einem Event der LECKER und vielen anderen spannenden Veranstaltungen kennengelernt habe. Mit anderen hat sich über die Blogs, Instagram und Facebook eine virtuelle Freundschaft entwickelt.
Einen Preis beim Food Blog Award 2015 habe ich leider nicht gewonnen, aber ich danke Euch sehr für Eure Stimmen und Eure Anteilnahme. Es war mega toll für mich, überhaupt auf der Nominiertenliste neben so bekannten und talentierten Bloggern zu stehen.

Ich verabschiede das Jahr mit einem Gläschen Champagner und einer fluffig leichten Champagner Torte, die nicht nur zu Silvester oberlecker schmeckt…

champagnertarte3b

Rezept:

Für den Biskuitteig:

  • 4 mittelgroße Eier
  • 4 El Champagner oder Crémant
  • 130 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Weizenmehl
  • 100 g Speisestärke
  • 2 gestr. Tl Backpulver

Den Backofen auf 180 °C Ober/Unterhitze vorheizen. 3 kleine Springformen (15 oder 16 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Wichtig ist, dass der Rand nicht eingefettet wird, da der Biskuit sonst nicht hochgeht.
Die Eier mit dem zimmerwarmen Crémant 2 Minuten auf höchster Stufe schaumig schlagen.
Zucker mit Vanillezucker mischen und in 1 Minute unter Rühren einstreuen und weitere 2 Minuten schlagen. Zum Schluss wird das Mehl-Stärke-Backpulvergemisch auf niedrigster Stufe kurz untergerührt. Dann wird der Teig auf die 3 Formen verteilt und sofort in den Ofen geschoben und im unteren Drittel ca. 15-20   Minuten gebacken. Wichtig ist, rechtzeitig die Stäbchenprobe zu machen.
Die Tortenböden könnt Ihr dann aus der Form lösen und erkalten lassen. Übrigens könnt Ihr die Böden schon am Tag vorher zubereiten und nach dem Erkalten in Alufolie wickeln.

Für die Buttercreme:

  • 250 g Butter
  • 60 g Kristallzucker
  • 70 g Puderzucker
  • 3 Eiweiß
  • 1 kleines Glas Champagner oder Crémant

In einem Wasserbad wird das Eiweiß gemeinsam mit der Zuckermischung mit dem dem Mixer auf höchster Stufe so lange geschlagen, bis die Masse eine Temperatur von gut 70°C erreicht hat. Wer kein Thermometer hat..macht nix. Die Masse sollte gut warm sein (nach ca. 5-7 Minuten) und der Zucker sollte sich gelöst haben. Das könnt Ihr am besten mit dem Finger überprüfen. Anschließend nehmt Ihr die Schüssel aus dem Wasserbad und schlagt noch ca. 5 Minuten weiter, bis sich das Gemisch abgekühlt hat. Danach auf mittlere Stufe schalten und die Butter esslöffelweise dazu geben. Ganz zum Schluss rührt Ihr den Crémant unter. Nicht wundern, jetzt sieht die Creme etwas bröselig aus, aber beim Auftragen wird sie wieder glatt. Falls die Böden eine Kuppel haben sollten, könnt Ihr Sie mit dem Messer gerade schneiden. Bestreicht den ersten Boden mit der Buttercreme und tut den 2. Boden drauf. Wenn der 3. Boden aufgelegt ist, könnt Ihr die restliche Creme auf und um den Kuchen herum verteilen und wenn Ihr mögt, noch etwas verzieren.
Jetzt muss das Schmuckstück für 2 Stunden in den Kühlschrank und dann könnt Ihr ihn genießen.

champagnercake

Ich wünsche Euch allen einen super Rutsch in das Jahr 2016 und drücke Euch alle virtuell von ganzem Herzen!!!

Eure Sabrina

2 Kommentare zu “Welcome 2016 und ein dickes Dankeschön an Euch Alle

  1. Liebe Sabrina,

    sehr, sehr lecker und auch von der Optik rechtfertigt die Torte den doch schon etwas größeren Arbeitsaufwand. Kann ich nur empfehlen, denn sie macht gerade auch bei Gästen wirklich etwas her.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein tolles aufregendes 2016 und freue mich auf viele neue Beiträge von Dir.

    Herzliche Grüße
    Tina

  2. Liebe Tina, das ist ganz lieb von Dir! Ich wünsche Dir auch ein frohes und gesundes neues Jahr! Ich freue mich, dass Dir die Torte geschmeckt hat! Du bist immer herzlich willkommen als Testesserin!!
    Liebe Grüße, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.