13. 01.
2017

Kokosjoghurt trifft auf Beerencreme

Hallo Ihr Lieben! Ich hoffe, bei Euch hat das neue Jahr gut begonnen!? Wie seid Ihr ernährungstechnisch drauf? Schlemmt Ihr munter weiter oder habt Ihr das Gefühl, etwas auf die Bremse treten zu müssen. Oder habt Ihr Euch etwa in der Vorweihnachtszeit super gesund ernährt?

Zu diesen Menschen gehöre ich leider nicht: Zu sehr habe ich die vielen kulinarischen Verabredungen in der Vorweihnachtszeit und das gemeinsame Plätzchen backen und naschen mit meinen Kindern genossen.
Mir geht es jetzt aber so, dass ich mich nach einigen Infekten total unwohl fühle. Ich konnte eine Weile nicht zum Sport gehen und habe gerade das Gefühl, mehr auf meinen Körper hören zu müssen.
Ich verzichte einen Monat auf Alkohol, möglichst auch auf Kuhmilchprodukte und Zucker und versuche mich ausgewogener und gesünder zu ernähren. Und Anfang Februar esse ich dann Kaiserschmarrn in Obertauern auf der Skihütte..
Nein, Scherz beiseite: Ich probiere tatsächlich mal aus, wie es mir nach diesem Monat so ergeht. Ich entgifte und nehme wieder brav meine ayurvedischen Kräuter ein, die direkt an meine Bedürfnisse angepasst sind.

Daher gibt es heute einen leckeren, veganen und gesunden Joghurt Beeren Mix. Das Rezept ist wirklich nicht ausgefallen, aber diejenigen von Euch, die Quark- und Joghurtspeisen, so wie ich, fast ausschließlich nur mit Kuhmilchprodukten zubereiten, denen möchte ich mal eine andere und zuckerlose Alternative aufzeigen:

Rezept:

  • 400 g Kokosjoghurt (gibt es im Biosupermarkt)
  • 1 Päckchen eingefrorene Beeren
  • 3-5 getrocknete Datteln
  • etwas Limettensaft

Die Beeren, ich habe Himbeeren und Brombeeren genommen, leicht antauen lassen und im Smoothiemaker mit dem Limettensaft und den Datteln pürieren. Wer es süß mag, nimmt ruhig ein paar mehr…

Den Joghurt und die Beerencreme verteilt ihr auf 3 oder 4 Weckgläser, die Ihr auch super mit ins Büro nehmen könnt. Ein paar Vollkornflakes schmecken auch super dazu. Auf den Fotos seht Ihr gepufften Buchweizen. Den wollte ich unbedingt probieren. Kennt Ihr noch das Esspapier von früher 🙂 Na ja, auf jeden Fall ist er für meine Begriffe nicht empfehlenswert.

Ich wünsche Euch ein märchenhaft verschneites Wochenende!

Bis ganz bald,

Eure Sabrina

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare zu “Kokosjoghurt trifft auf Beerencreme

  1. Liebe Sabrina!
    Schön von Dir zu lesen. Ja, auch wir haben die Weihnachtszeit sehr genossen und natürlich auch lecker geschlemmt. Und auch Silvester nochmal schön lecker Raclette und mehr als ein Weinchen getrunken. Sport war in der Zeit leider nebensächlich und würde unser Hund nicht seinen Auslauf fordern….
    Meine große Tochter hat mir aber dann in den Allerwertesten getreten und zumindest das gesündere essen klappt wieder. Zum Glück hatte ich schon im Sommer letzten Jahres versucht, Zucker, Weißmehl etc. zu reduzieren, so in Richtung clean eating. Daher ist es jetzt gar nicht so schwer gefallen. Nur die Bewegung muss wieder in Gang kommen. Aber es wird…
    alles liebe für Dich!
    Anette

    Ayurvedische Kräuter? Gibt es wo?

    1. Liebe Anette, ich glaube zu Weihnachten und dem Jahreswechsel gehört das Schlemmmen einfach dazu. Aber wenn man weiß was einem guttut, kommt man ganz schnell wieder auf die richtige Bahn! Lustig, der Tritt in den Allerwertesten könnte auch von meiner Tochter kommen! Da sind wir ja beide auf dem richtigen Weg! Die Kräuter bekomme ich nach Verordnung durch meine Heilpraktikerin. Ich glaube, ich habe Dir den Link schon geschickt! Wenn Du magst, mache ich das gerne nochmal! Liebe Grüße, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.