11. 12.
2017

Gelbe Linsensuppe mit Kichererbsen

die Euch ordentlich einheizen wird, versprochen!

Linsen haftet ja irgendwie ein “Oma Image” an. Bei mir zu Hause gab es sie so richtig klassisch nach Berliner Art mit Kasseler und Essig.
Und was soll ich Euch sagen, ich habe sie geliebt und liebe sie immer noch.
Aber damit brauche ich hier zu Hause gar nicht ankommen, mein Mann würde als erster laut schreiend weglaufen.
Das tue ich übrigens beim Grüne Bohnen Eintopf. “Stimmt´s Mama?”

Jetzt bin ich aber vom Thema abgekommen: Die roten Linsen sind ja zurecht aus den meisten Küchen nicht mehr wegzudenken. Aus meiner auch nicht und auf dem Blog gab es bereits ein tolles Suppen Rezept.

Aber habt Ihr schon mal gelbe Linsen probiert? Ich habe sie im Rahmen meiner ayurvedischen Ernährungsberatung kennen und lieben gelernt. Sie haben einen ganz eigenen Geschmack und sind total lecker.

Gelbe Linsen sind geschälte grüne Linsen und werden nach kurzer Zeit sämig-weich. Sie müssen vor dem Kochen nicht eingeweicht werden und sind in nur 10 Minuten fertig gekocht.

Aufgepeppt wird meine Suppe mit Kichererbsen, Limettensaft und viel Chiliflocken.

Rezept:

  • 150 g gelbe Linsen
  • 240 g vorgegarte Kichererbsen aus dem Glas
  • 3 El Ghee, alternativ Rapsöl
  • 1 Tl Korianderpulver
  • 1 Tl Kreuzkümmelpulver
  • 1/2 Tl Zimt
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 El Tomatenmark
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 Limette
  • Salz, Pfeffer
  • Chiliflocken
  • frischer Koriander
  1. Die Kichererbsen in einem Sieb gründlich abspülen und abtropfen lassen.
  2. Die Linsen waschen.
  3. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und klein hacken.
  4. Das Ghee oder Öl in einem Topf erhitzen, die Gewürze dazugeben und anrösten, bis es duftet.
  5. Die Schalotte, den Knoblauch und das Tomatenmark dazugeben und kurz mit anschwitzen.
  6. Dann die gelben Linsen dazugeben und mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  7. Bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  8. Die Kichererbsen dazugeben und weich kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Limetten Saft und ordentlich Chiliflocken abschmecken und mit dem Koriander dekorieren.

Und fertig ist eine wirklich wärmende Suppe, viel Spaß beim Nachkochen!

Alles Liebe, Sabrina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.