23. 04.
2018

Bruschetta mit gegrilltem grünen Spargel und Burrata

Hurra, es ist endlich wieder soweit, die Grillsaison ist eröffnet!
Wobei das für uns nicht ganz zutrifft, denn wir grillen eigentlich das ganze Jahr über. Also mein Mann und wir essen drinnen…

Aber so richtig schmeckt es eigentlich nur, wenn man auch draußen sitzen kann.

In nächster Zeit wird es hier einige Rezepte rund um das Thema Grillen geben.
Heute lege ich mal mit einer Vorspeise los.

Bruschetta kennt Ihr bestimmt ganz klassisch mit Tomaten und Knoblauch. Heute habe ich eine Abwandlung für Euch.

Schon mal vorab bemerkt: Wem Burrata zu streng im Geschmack ist, nimmt ganz einfach Mozzarella.

 

Rezept:

  • 4 Scheiben Graubrot
  • 8 Stangen grünen Spargel
  • 2 Burrata in Scheiben geschnitten
  • ggf. essbare Blüten zur Deko

Für die Marinade:

  • 2 El Balsamico Bianco
  • 1 El fein gewürfelte Schalotte
  • 2 Tl fein abgeriebene Schale einer Biozitrone
  • 1 Tl Dijon Senf
  • 4 El gutes Olivenöl
  • 1/2 Tl grobes Meersalz
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer
  1. Den Grill auf eine mittlere Hitze vorbereiten.
  2. Den Essig, die Schalotte, Zitronenschale und den Senf in einer Schüssel verrühren. Das Öl unterschlagen, bis die Vinaigrette gebunden ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Den Spargel waschen, trocken schütteln und großzügig kürzen. Grünen Spargel schäle ich grundsätzlich nicht, denn er hat keine feste Schale wie der weiße Spargel. Die Spargelstangen auf eine Platte legen, etwas mit der Marinade beträufeln und salzen.
  4. Den Spargel bei geschlossenem Grilldeckel grillen, bis er weich ist.
  5. Das Brot ganz leicht mit Olivenöl bepinseln und nur kurz auf den Grill geben.

-Wenn Ihr keinen Grill habt oder ihn nicht extra anschmeißen möchtet, kein Problem:

Das Brot könnt Ihr einfach in den Toaster geben und den Spargel gemeinsam mit der Vinaigrette vorsichtig in der Pfanne braten-

Dann richtet Ihr das Bruschetta an und gebt noch etwas von der Marinade drüber. Wer mag, kann die Brote noch mit ein paar getrockneten und essbaren Blüten, die es fertig zu kaufen gibt dekorieren.

Übrigens wer es gerne „Low Carb“ mag, lässt das Brot einfach weg!

Und im nächsten Beitrag stoße ich mit Euch auf die kommende Grillsaison an.

Liebste Grüße,

Sabrina

 

 

2 Kommentare zu “Bruschetta mit gegrilltem grünen Spargel und Burrata

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.