11. 11.
2018

Soulfood to go

Für eine Party, ein Picknick oder für unterwegs!
Ich liebe verschließbare Gläser. Auf Parties hat jeder seine eigene Portion und es wühlen nicht 20 Personen in einer großen Schüssel herum.
Das ist mir gerade letztens passiert. Ich habe eine Glasschüssel mit einem tollen Schichtdessert vorbereitet. Da kam jemand auf die Idee, die Schüssel komplett durchzurühren. Mehr muss ich dazu ja nicht sagen, oder…Aber gegessen wurde die Nachspeise am Ende doch noch.

Vor 2 Wochen war ich einem tollen Event eingeladen. In der Goodie Bag fand ich ein Bügelglas und einen wiederverwendbaren “to go Becher”.
Da hier im Moment viele Baustellen sind, sitze ich schon mal locker eine Stunde im Auto, um von Berlins Süden in die Stadtmitte zu kommen..
Für mich gibt es nichts Schöneres, als einen Cappuccino aus meiner Espressomaschine unterwegs zu genießen.
Und dazu ein kleines Gläschen aus Muffinteig getoppt mit einer leckeren Käsekuchencreme und Blaubeerkompott.

Muffins werden bei uns ohne Ende gebacken, insbesondere von meiner Tochter.
Frisch schmecken sie super, aber am nächsten Tag mag sie keiner mehr so richtig!
Daher eignen sie sich super für einen Schichtkuchen to go, der ganz schnell zubereitet ist.

Rezept:

Muffin Grundrezept:

  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Vanilleextrakt
  • 2 Eier (Raumtemperatur)
  • 160 g Mehl
  • 30 g Kakao
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 1/4 Tl Natron
  • evtl. etwas Milch

Ofen auf 170 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Butter, Zucker, Salz und Vanilleeinige Minuten cremig rühren. Nach und nach die Eier einrühren. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen und ebenfalls in den Teig rühren. Wenn der Teig zu fest ist, etwas Milch zufügen. Mit einem Eisportionierer nun die Muffinförmchen füllen und die Muffins 20 Min. backen. Anschließend komplett abkühlen lassen, am besten auf einem Kuchengitter.

Käsekuchen-Creme:

  • 170 g Magerquark
  • 60 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 30 g Honig
  • 2 Packungen Vanillezucker

Für die Käsekuchen-Creme den Magerquark in einer Rührschüssel mit dem Frischkäse, Honig und Vanillezucker mit dem Handrührgerät verrühren, bis alles cremig und eine homogene Masse ist.

Blaubeerkompott:

  • 250 g  Blaubeeren
  • 1 EL Apfelsaft
  • 1 EL  Zitronensaft
  • 1 EL brauner Zucker
  •  Mark einer Vanilleschote

Blaubeeren waschen und verlesen oder kurz antauen lassen..

Den Apfel- und Zitronensaft zum Kochen bringen, Zucker und Vanillemark unterrühren, dann die Blaubeeren hinzufügen und alles kochen lassen, bis sie aufplatzen. Dann die Hitze reduzieren und solange leicht köcheln lassen, bis das Kompott beginnt einzudicken. Falls es Euch noch zu flüssig ist, könnt Ihr auch etwas Speisestärke dazu geben. Den Topf vom Herd nehmen und das Kompott auskühlen lassen, anschießend in ein gut verschließbares Glas füllen und kühl aufbewahren oder gleich weiter verarbeiten.

 

Jetzt könnt Ihr die zerbröselten Muffins, die Creme und das Kompott nach Lust und Laune in das Bügelglas schichten und unterwegs oder bei Freunden genießen.

Guten Appetit und liebste Grüße,

Sabrina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.