17. 05.
2020

Soulfood- leckere Erdbeertarte ohne Zucker

Und verdammt lecker und super schnell zubereitet ist sie auch! Außerdem macht sie schön, jung und gesund.
Glaubt Ihr nicht.. dann scrollt mal runter.

Meine Kids und ich lieben Erdbeeren und im Sommer steht immer mindestens ein Schälchen im Kühlschrank.
Und die Kombi Erdbeeren und Kuchen ist gerade das Beste was ich Euch empfehlen kann.

Eine Soulfood Tarte ohne Industriezucker, gesüßt mit Datteln und einem Hauch Honig. Und ohne Gelatine. Erfreulicherweise gibt es sie jetzt ja auch auf pflanzlicher Basis, aber das “Geglibbere” ist nicht meins.

Rezept:

Für den Teig

  • 100 g Datteln
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 3 Eier
  • 1 Vanilleschote
  • 1/4 Orange (Saft und Abrieb)
  • 100 ml Milch
  • 20 g Butter
  • 50 g zarte Haferflocken
  • 50 g Mehl
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 2 El Backkakao

Für den Belag

  • 250 g Mascarpone
  • 150 g Joghurt 3,5 %
  • 4 El Honig
  • 2 Körbchen Erdbeeren

Den Backofen auf 180 °C vorheizen und die Backform einfetten.

  1. Datteln, Mandeln, Eigelb, Vanillemark, 2 EL Orangensaft, Orangenabrieb, Milch, Butter und Kakaopulver mit einem starken Mixer zu einer glatten Masse pürieren.
  2. Die Haferflocken mit Mehl und Backpulver mischen und unter die Kakaomasse mischen.
  3. Das Eiweiß zu einem festen Schnee schlagen. Den Eischnee nun vorsichtig unter die Masse heben und alles in der Backform verteilen.
  4. Die Tarte ca. 30 Minuten backen.
  5. Während der Boden auskühlt, rührt Ihr die Zutaten für die Creme zusammen und putzt die Erdbeeren.
  6. Jetzt müsst Ihr nur noch die Creme auf dem Tarteboden verteilen und die Beeren darauflegen.

Good to know:

Erdbeeren
zählen zu den heimischen Superfoods. Sie enthalten jede Menge Vitamin C, ein Antioxidans, und sind damit Beauty Food pur! Außerdem enthalten Erdbeeren Anthocyane, die ebenfalls zu den Antioxidantien zählen. Ihnen wird eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt, sie sollen Entzündungen im Körper hemmen und den Alterungsprozess verlangsamen.

Erdbeeren enthalten darüber hinaus jede Menge Ballaststoffe, wodurch der Verzehr von Erdbeeren sich positiv auf die Verdauung auswirkt. Kalium, Kalzium, Zink, Eisen und Kupfer sorgen unter anderem für gesunde Knochen und Zähne und helfen gegen Müdigkeit.

Datteln
sind aufgrund ihres natürlichen Zuckergehalts ein perfekter Energielieferant.
Die Dattel versorgt uns mit vielen Nährstoffen, die sich positiv auf unseren Körper auswirken. Sie sind reich an Mineralien, wie Eisen, Kalium und Kalzium und strotzen nur so vor Vitamin A und B, Ballaststoffen und Antioxidantien. Die verschiedenen Komponenten in diesem Nährstoffcocktail unterstützen die Verdauung, wirken entzündungshemmend, regulieren den Blutdruck und schützen vor freien Radikalen.

Lasst es Euch schmecken!

Liebste Grüße,

Sabrina

4 Kommentare zu “Soulfood- leckere Erdbeertarte ohne Zucker

  1. Schön, dass du wieder mit deinen, jetzt noch gesünderen Rezeptenund tollen Fotos wieder am Start bist! Ich freue mich sehr!
    Und die Erdbeertarte sieht superlecker aus!
    Ela

    1. Liebe Ela, ja, da bin ich wieder! Danke für Deinen lieben Kommentar! Bis hoffentlich ganz bald!!!
      Habt einen tollen Sonntagabend! Knutschi

  2. Hallo Sabrina, im Rezept steht: Haferflocken mit Mehl mischen. Bei der Zutatenliste aber ist Mehl, v.a. die Menge nicht angegeben. Wie viel Mehl soll es sein. Ich bin grad mitten dabei und kann jetzt nicht weitermachen. Hoffentlich sieht du das bald.

    1. Liebe Diana,

      das tut mir so leid, dass ich Dir so spät antworte.
      Mein Blog läuft leider noch nicht so richtig und daher bekomme ich gerade bei Kommentaren keine push up Nachrichten,
      Da habe ich tatsächlich das Mehl unterschlagen..Ich habe das Rezept jetzt angepasst und hoffe, der Kuchen ist Dir dennoch gelungen.
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.