12. 07.
2020

Brotsalat mit gegrilltem Gemüse

So langsam gehen mir die Ideen aus.

Es ist nicht gerade leicht, 2 Kids zu bekochen, deren Geschmäcker was Essen betrifft, nicht unterschiedlicher sein könnten…
Wir schwanken hier zwischen gesunden, oftmals vegetarischen Gerichten und leider sehr fleischlastiger Hausmannskost!

Aber keine Angst: Da sich die Rezeptideen meines Sohnes eher auf “Grill an, Würste und Fleisch rauf” und “Beilagen werden überbewertet” beschränken, bekommt Ihr hier die andere Variante zu sehen.

Meine Tochter und ich grillen uns oft abends Gemüse, wenn wir keine Lust auf ein opulentes Dinner haben.
Dabei verarbeiten wir gerne Reste, die nicht mehr ganz so knackig sind, denn wir versuchen, möglichst keine Lebensmittel wegzuwerfen.

Rezept für 2 Personen
bzw. 4 Gläser:

  • 1 Aubergine
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Fenchelknolle
  • 10 Salbeiblätter
  • 200 g altbackenes Sauerteigbrot
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 El Tomatenmark
  • 4 El Balsamico Bianco
  • 1/2  Bund Petersilie
  • 2 Tl Chiliflocken
  1. Den Backofen auf 200 °C (Ober/Unterhitze) vorheizen. Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Das Gemüse waschen und putzen. Die Aubergine und Fenchel in etwa 2 cm große Stücke, Paprika in Streifen und die Zucchini in Scheiben schneiden.
    Die Auberginenstücken mit Salz bestreuen und nach 10 Minuten mit einem Küchenpapier abtupfen. Das entzieht überschüssige Feuchtigkeit.
  2. Das Brot zuerst in dicke Scheiben schneiden, dann in mundgerechte Stücke zupfen. Die Brotstücke neben das Gemüse auf ein Backblech legen. Alles salzen und auf dem Gemüse schon ein paar Chiliflocken verteilen. Großzügig Olivenöl darüber geben.
  3. Alles für 15-20 Minuten in den Ofen geben, das Brot evtl. ein paar Minuten früher herausnehmen.
  4. Für die Sauce den Knoblauch schälen und fein hacken. Knoblauch, Tomatenmark, Aceto Balsamico, 2 EL Olivenöl, 5 EL Wasser und etwas Salz verrühren. Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen.
  5. Das Gemüse, die Sauce, Petersilie und Chiliflocken in einer Schüssel mischen und ein paar Minuten durchziehen lassen.
  6. Anschließend das Brot dazu geben. Dann abschmecken und nach Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Der Salat lässt sich übrigens auch prima mitnehmen, z.B. ins Büro. Dabei solltet Ihr allerdings darauf achten, das geröstete Brot ganz nach oben zu geben, damit es nicht zu schnell durchweicht.

Und die  “Low Carb Typen” wie ich, essen einfach wenig Brot dazu. Ganz ohne geht es nicht, dazu ist es zu lecker..

Ich wünsche Euch einen guten Appetit und schöne Ferien!

Liebe Grüße,

Sabrina

 

 

2 Kommentare zu “Brotsalat mit gegrilltem Gemüse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.